Schwimmende Anlagen

Februar 7, 2020 admin

Die Energieerzeugung mittels einer PV Anlage ist eine der klimafreundlichsten und nachhaltigsten Methoden der Energiebereitstellung. Im Vergleich zur konventionellen Stromerzeugung besteht bei PV Anlagen jedoch eine erhöhte Anforderung an den Flächenbedarf.

Hier kommen schwimmende PV Anlagen ins Spiel. Mit diesen ist eine optimale Platzausnutzung von ruhigen, nicht anderweitig genutzten Gewässern wie etwa Seen oder Buchten möglich. Die Module werden hierbei auf schwimmenden Unterkonstruktionen montiert, die mit dem Festland zur Stabilisierung verbunden sind.

Dadurch kann der Diskussion um Flächenkonkurrenz entgegengewirkt werden. Gleichzeitig entfällt die Flächenvorbereitung und Probleme mit Verschattungen müssen nicht beachtet werden.

Um Photovoltaikanlagen auf Wasserflächen installieren zu können, müssen sowohl die technischen als auch die rechtlichen Voraussetzungen hierfür gegeben sein. Nach einer wirtschaftlichen und technischen Analyse sind deshalb in einem weiteren Schritt die öffentlich-rechtlichen Rahmenbedingungen abzuklären. Zusätzlich muss mit dem Eigentümer der Wasserfläche eine Nutzungsvereinbarung getroffen werden.

Wir übernehmen von der Vorabanalyse inklusive rechtlicher und technischer Analyse bis hin zur finalen Montage der Module auf Ihrem Gewässer die gesamte Prozesskette und stehen Ihnen als erfahrenes Unternehmen bei der Umsetzung Ihres Projektes zur Seite.